Bücher für Juni 2017

Nachdem ich mir bereits für 2016 ein Leseziel von 12 Büchern gesetzt habe, an dem ich vollkommen vorbei geschlittert bin, nahm ich mir, wie sollte es anders sein, auch für 2017 wieder Einiges vor. Insgesamt sollen es dieses Jahr 24 Bücher werden. Also im Schnitt knapp zwei Bücher pro Monat. Klingt jetzt erstmal nicht besonders viel, doch hänge ich bereits jetzt wieder hinterher: Aktuell sind 6 Bücher geschafft, eigentlich sollten es ca. 9 sein.

Den Fortschritt meines Lesejahres (und auch generell über mein Buchregal) verfolge ich über Goodreads (hier geht es direkt zu meinem Goodreads-Profil) und über den Stapel an Büchern, der sich auf meinem Tisch türmt. Dies ist auch schon das erste Symptom meines aktuellen Problems mit Büchern: Ich stöbere gerne in Buchhandlungen und lass mich auch immer gerne zu Spontankäufen hinreißen, doch komme ich dann tatsächlich sehr selten zum Lesen. Insgesamt also das Buch-Pendant zum Shopaholic.

Aber alles Neu macht der Juni, und so habe ich mir für den kommenden Monat ein paar Bücher herausgesucht, die ich definitiv lesen will*:

Insgesamt drei englischsprachige Titel, eines ein Roman und das erste sehr arbeitsbezogen; klingt nach einer ausgewogenen Mischung für mich.

* die Links führen zu Amazon und haben meine Partner-ID hinterlegt, ich würde also davon profitieren, wenn direkt darüber gekauft werden würde. Ich lege euch aber eure lokalen Buchhändler ans Herz (die bestellen auch sehr schnell und bieten gute Beratung)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.